Harald Schäffner

Ich lerne ganzheitlich mit TaiJi und QiGong seit 1999.
Das wird mir seit damals ermöglicht durch die Teilnahme an Wochenkursen, Seminaren sowie Intensivcamps am Meer und in den Bergen mit den Schwerpunkten QiGong, TaiJi Quan und I Ging.
Seit 2014 bin ich QiGong Kursleiter nach den Standards der IQTÖ (Interessensvertretung der Qigong-, TaiJi Quan- und Yi Quan Lehrenden Österreichs).

Folgendes Zitat beschreibt sehr gut wie ich diese östliche, geheimnisvolle Art des ganzheitlichen Lernen sehe:

Lasse Dir die Zeit,
wieder zu entdecken,
wie es ist,
wenn Du einen Hügel hinunterläufst,
die Arme ausgebreitet wie Flügel,
wenn Du den Himmel
über der Bergspitze erreichst,
wenn Du über den Horizont
hinauswächst – unter Dir das Meer.

Spüre es wieder,
das Gefühl in Deinem Körper,
wenn Du stromabwärts schwimmst
-mühelos-
getragen vom Lauf des Wassers.

[Chungliang Al Huang]

Aus meiner Sicht wichtige Inhalte für die Beschäftigung mit Qi Gong Übungen sind:

    Ankommen und loslassen
    Akupressuren und Energiepunkte
    Aufwärmen und Gelenke
    Basiswissen und praktisches Üben
    Feedback und Reflexion
    Korrekturen und neuer Durchlauf